Versicherung

Unsere Empfehlung:

AquaMed "Dive Card Basic"

Tauchunfallversicherung mit 24 Stunden Notfallhotline


aquamed

Newsflash

Freibad-Saison Abschluss

Am 09.09. beendet wir dieses Jahr die Freibad-Saison.

Alle, die nochmal in Neuenbürg abtauchen wollen, also schnell anmelden!


Spezialkurse

Jetzt endlich für euch verfügbar - die Spezialkurse!

Für alle, die schon einen Tauchschein haben, und eine betimmte Richtung des Tauchens vertiefen wollen.

Schaut einfach selbst: Spezialkurse


... zum Newsflash-Archiv

Bild des Monats

Versteckter Hecht

Versteckter Hecht

Baggersee Grötzingen

Allgemeines:

Aktuell ist die Situation in Grötzingen etwas unklar. Nach dem Aalsterben letztes Jahr wurde das Tauchverbot nicht offiziell aufgehoben - und soll wohl auch konsequenter durchgesetzt werden...trotzdem sieht man jedes Wochenende Taucher in Grötzingen...Ein offizielles Satatment liegt uns leider noch nicht vor.

Der schön gelegene Baggersee Grötzingen ist zu 1/3 Naturschutzgebiet. Der See ist fast vollständig von Wald umgeben. Vorhanden ist ein kleiner Badestrand mit schönem Uferbereich, das Clubheim des Angelvereins sowie ein Weg rund um den See, der zum Laufen, Joggen oder Radfahren einläd.

Anfahrt:

Zwischen Grötzingen und Weingarten (Karlsruhe) an der B3. Aus Richtung Grötzingen kommend beim Schild "Fischerheim" links abbiegen (rechts an der Straße befindet sich auf gleicher Höhe eine Haltebucht). Nun einfach gerade aus in den Wald hinein und man fährt direkt zum Parkplatz. Weiter gerade aus kommt man zum Fischerheim.

Taucherisches:

Tauchen ist in Grötzingen seit Jahren nur "geduldet". Trotzdem findet man hier jedes Wochenende viel Taucher.

Tiefe:

ca. 13 Meter

Sicht:

Unterschiedlich 2-5 Meter - Da hier viele Tauchschulen ausbilden, sind die Sichverhältnisse im See sehr unterschiedlich. Vor allem wenn man die "Standard-Route" (am rechten Ufer entlang) nimmt, ist dich Sicht meist weniger gut. 

Unterwasserwelt und Besonderheiten:

In Grötzingen findet man, vor allem im flachen Bereich, viele kleine Fische, sowie Hechte und Krebse (deshalb auch zum Nachttauchen gut geeignet!). Der Baggersee hat ein gleichmäßig abfallendes Ufer, was die Orientierung erleichtert.

Mögliche Tauchgänge:

  • Hält man sich am rechten Ufer, so kann man, neben einigen Wurzeln, Bäumen und Geäst, ein Telefon,  finden. Taucht man weiter, schwebt man über ein Steingeröllfeld hinweg und erreicht nach einiger Zeit eine Sandbank. Hat man hier noch genug Luft in der Flasche kann man dem Ufer noch etwas weiter, Richtung Fischerheim, folgen. In diesem Teil wird meist auch die Sicht etwas besser und man findet viele Fische und Krebse.

  • Hält man sich am linken Ufer, Richtung Badestrand, so passiert man große Büsche aus Seegras und anderen Pflanzen, in denen sich oft auch viele Fische tummeln. Vom Bewuchs her ist diese Seite wohl schöner als die rechte.

  • Gerade in den See hinein, findet man eine eher karge Unterwasserwelt vor. Man gleitet über mehrere Sandbänke, sieht aber fast keine Fische und keinen Bewuchs. Hier findet sich auch die tiefste Stelle des Sees. (Früher lag ein kleines Ruderboot im See, dieses wurde allerdings schon einige Zeit nicht mehr gefunden...)

Anmerkungen:

Vor allem am Wochenende sind die Parkplätze in Grötzingen sehr begehrt...was oft zu einem Parktplatzmangel führt...also, wenn man nach Grötzingen will, am besten etwas früher oder später tauchen gehen. Zudem muss man vom Parkpaltz ca. 150 Meter zu Fuß zum See laufen.